Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 16 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Einzelgängerforum.de autark und stark durchs Leben. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fairy

Außenseiterin

  • »fairy« ist weiblich
  • »fairy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 789

Registrierungsdatum: 23. Mai 2016

Raucher / Nichtraucher: Nichtraucher

  • Nachricht senden

Stier

1

Sonntag, 26. November 2017, 17:14

Wurmkur

Hab meiner heute eine Wurmkur verpasst. "Milbemax" heißt die. Die hat mir der Tierarzt mitgegeben, ist die wohl zuverlässig? Kann ich sicher sein, dass dann alles gut ist?
Im Netz lese ich immer unterschiedliche Meinungen, auf manchen Seiten steht, dass es vorsorglich gar nichts bringt, auf anderen Seiten steht, man sollte jedes halbe Jahr eine machen. Was stimmt denn nun?
Mein Tierarzt meinte, jedes halbe Jahr wäre es ratsam.
Ich habe jetzt mal eine gemacht bei ihr, weil sie in den letzten 2 Woche 2x Durchfall hatte, und ich ab und zu mal kratzt undd da hatte ich gelesen, dass das für einen Wurmbefall sprechen KÖNNTE.

2

Sonntag, 26. November 2017, 20:10

Wodurch kriegen die denn Würmer? Ich kenne mich damit gar nicht aus.
Urlaub vorbei :thumbdown:

3

Sonntag, 26. November 2017, 20:16

Milbemax mache ich auch alle 6 Monate. Bin zufrieden.Ich denke sollte man schon machen.

fairy

Außenseiterin

  • »fairy« ist weiblich
  • »fairy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 789

Registrierungsdatum: 23. Mai 2016

Raucher / Nichtraucher: Nichtraucher

  • Nachricht senden

Stier

4

Sonntag, 26. November 2017, 20:31

Wodurch kriegen die denn Würmer? Ich kenne mich damit gar nicht aus.


Durch Schnuppern... oder Kontakt mit anderen Hunden.. kann ganz schnell gehen.

@ Waldfee Das Mittel hat so wie es aussieht ganz starke Nebenwirkungen. Sie zittert jetzt am ganzen Körper, frisst nichts. Ist sehr unruhig. Trinkt sehr viel. mache mir schon Sorgen, ob sie die Nacht übersteht :-(
Dabei hat sie nur eine halbe Tablette bekommen (hat mir der Arzt so gesagt, ich soll ihr eine halbe geben.)

5

Sonntag, 26. November 2017, 21:20

Ich gebe eine Ganze, richtet sich ja nach Gewicht.

Meine Hündin hatte noch nie Probleme damit.

Wenn es schlimmer wird, würde ich den Tierarzt anrufen.Hat er Nachtdienst?

fairy

Außenseiterin

  • »fairy« ist weiblich
  • »fairy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 789

Registrierungsdatum: 23. Mai 2016

Raucher / Nichtraucher: Nichtraucher

  • Nachricht senden

Stier

6

Sonntag, 26. November 2017, 21:24

Ja es gibt wohl eine Notrufnummer.
Vor ca. einer halben Stunde hat sie erbrochen.
Habe mal im Netz nachgelesen, die Nebenwirkungen sind wohl recht bekannt bei dem Mittel, haben andere auch gehabt, und es steht auch im Beipackzettel, dass so ein Zittern auftreten kann und Erbrechen und Durchfall kann als Nebenwirkung auftreten.
Im Moment sitzt sie hinter mir und scheint etwas ruhiger zu werden. Werde aber auf jeden Fall heute Nacht ein Auge drauf haben.
Auf alle Fälle werde ich mal nachfragen ob es nicht Mittel gibt, die weniger Nebenwirkungen haben.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 16 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.