Single Haushalte sind teuer

  • Wenn in meinem Kühlschrank nichts mehr außer Licht ist,weiß ich es ist wieder Zeit diesen Kampf des einkaufens auf mich zu nehmen.Damit fängt das Ärgernis an.


    Grundsätzlich sind kleine Portionen,die man in einem Single Haushalt kauft genauso teuer wie große Portionen oder teilweise sogar noch teurer.


    Lebensmittel die ich gerne kaufen würde so wie gefrorenes Gemüse oder Kartoffeln ( ich habe immer kein Bock auf den Markt zu gehen) Fleisch aus der Kühlung usw.....alles Mörder Portionen. Wer will den 1 Woche das gleiche essen ?


    Ärgert Ihr euch darüber auch ??

  • Na da muss ich mal den alten thread etwas entstauben. Puuust!


    Also "Mörderportionen" kenne ich nicht. Ich neige eher dazu viel zu viel zu essen. Vor allem das Süßzeugs :rolleyes:


    Was ich gerne zuhause koche, sind.
    Hawaiitoast so 5 stück pro Mahlzeit.
    Ich liebe Currywurst mit Pommes , aber aus´m Ofen. Nicht Friteuse.
    Einfaches Schnitzel mit Kartoffelsalat.
    Alles an Nudelgerichte.
    Leider zuuu oft hole ich mir wegen Schichtdienst das Essen warm aus der Metzgereitheke.
    Ab und an mal nen Döner.


    ACHJA, zu fast allem brauche ich meine Rote-bete.
    Um die Preise muss ich mich weniger ärgern. Kanns mir leisten.


    Solange ich mit meinem Gewicht klarkomme, bleibt das so.


    Erzäht IHR doch mal :)

  • Den Thread kenne ich nichtmal, den gibt es schon seit März. :P
    Mir macht es nichts aus, große Portionen zu kaufen. Ich friere was davon ein, kein Problem. Also bei Fleisch, Wurst und Käse kaufe ich nicht abgepackt sondern an der Theke, Brot beim Bäcker mindestens 1000 gr. besser 1500 gr. lasse ich gleich schneiden, dann wird es in Gefrierbeutel portionsweise verpackt und eingefroren.
    Schnitzel usw. meist das abgepackte mit 4 oder 6 weil das ist frischs Fleisch, von der Theke nur eben in Zellophan verpackt. Wird aufgeteilt und eingefroren. Kleine Zettel dran was was ist und fertig.
    Gemüse entweder frisch, oder tiefgefroren in Beuteln, lässt sich problemlos portionieren. Nur die Größe der Kühltruhe limitiert meine Wünsche. :)
    Also keine Probleme, ich kaufe groß und billig und hab keine Schwierigkeiten.

  • die meisten Lebensmittel kann man zu Hause halbieren, einen Teil einfrieren, also ich habe keine Probleme mit Single - Portionen, auch kann man größere Portionen kochen und einen Teil einfrieren ... wer damit Probleme hat, hat eventuell keine Gefriertruhe, diese Anschaffung lohnt wirklich als Single, außerdem muss man dann nicht so oft einkaufen gehen.

  • Der Thread geht falsch rum :D
    Also ich kaufe normal und friere ein, die Singleverarsche mache ich nicht mit. Mehr Geld für weniger, ich bin ja vieles, aber nicht so doof wie es Werbestrategen gern hätten.
    Noch habe ich ein funktionierendes Gehirn und kaufe Großpackungen, wenn die denn billiger sind. Großes Kühlfach habe ich auch, wo Problem? :)

  • Da ich mich fast ausschließlich von Mikrowellen-Fraß "ernähre", kenne ich keine Probleme mit Portionsgrößen - der Kram ist meist hübsch auf Singles ausgerichtet :thumbup:
    Wenn ich ein bestimmtes Fertiggericht gerne mag, dann kaufe ich gleich eine ganze Palette davon (Lager im Gefrierschrank), und habe so durchaus auch mal mehrere Tage hintereinander ein und dasselbe Zeugs auf dem Teller. Wenn ich mir überhaupt die Mühe mache, einen Teller aus dem Schrank zu holen, denn üblicherweise mampfe ich direkt aus der Futterschale :rolleyes:

    Ich hatte mich gerade hingelegt, da fragte eine Stimme:
    "Was ist der Sinn des Lebens?"
    Und ich antwortete:
    "Mach jetzt bloß keinen Stress."

  • Dieses Thema enthält 31 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.