Bundesverband der Selbsthilfe Soziale Phobie

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 4.162 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von tournesol.

  • Was ist soziale Phobie?


    Eine soziale Phobie ist eine anhaltende Angst vor sozialen Leistungssituationen, in denen unbekannte oder Autoritätspersonen anwesend sind und eine Beurteilung abgeben (könnten). Ein Sozialphobiker befürchtet in dieser Situation, sein Verhalten könne auf die andern lächerlich wirken oder er könnte sich blamieren (Angstsymptome). Er versucht alles an sich zu kontrollieren und spielt mögliche Gespräche schon Tage voraus im Kopf immer und immer wieder ab. Er glaubt, andere Menschen würden ihn ablehnen und ausstossen, wenn sie merken würden, wie er wirklich ist (aber viele wissen selber nicht, was sie damit meinen). Wenn es irgendwie möglich ist, meidet er die phobischen Situationen, die zum Beispiel sein können: Beginn und Aufrechterhaltung von Konversationen, Verabredungen, Partybesuche, mit Vorgesetzten oder Autoritätspersonen sprechen. Phobien vor nur einer Situation sind eher selten.


    Ganz interessant wie so ziemlich alles zum Thema. Hier weiterlesen

  • Ich habe den Link jetzt nicht gelesen. Aber diesbezüglich fällt mir genau das Gegenteil bei mir auf.
    Ich muss mich meist bremsen, da ich irgendwie jeder Person der ich gegenüber stehe mir als " Untergestellt" ansehe, und auch vor Respektspersonen ziehe ich wirklich nur schwer den Hut. Im Privaten macht das mir nichts aus. Das hällt mir neue Kontakte fern :D


    Aber Meinungsverschiedenheiten jeglicher Art mit ..,- sonstwem, kauere ich schon mal als Selbstgespräch vor mir her.
    Also habe ich eindeutig irgendwo nen kleinen Knall 22fro

  • Also ich habe meine frühere Sozialphobie ziemlich gut im Griff, unwohl fühle ich mich eigentlich nur noch im Supermarkt, wenn ich in einer Schlange an der Kasse warten muß.
    Sonst komme ich damit gut zurecht, okay vor Leuten reden mußte ich zuletzt bei der Bundeswehr, Methodik des Unterrichts glaube ich in der Unteroffiziersausbildung.
    Sonst ist so ein Mist nie wieder vorgekommen.
    Könnte allerdings auch heute noch Probleme machen. :D Aber egal, Lehrer werde ich sicher nicht mehr werden. ;)

  • hey Kojote,


    es "knallt" doch irgendwo bei jedem, oder nicht?? ;)


    es menschelt eben, und wenn alle gleich wären, wärs sehr langweilig....


    und meiner Meinmung nach hängt "Sozialphobie " auch mit Selbstwertgefühl zusammen- da hab ich in den let7zten Jahren ziemlich an mir "gearbeitet", so dass es mir jetzt weitgehend egal ist, was andere von mir denken.....