Wirtschaftliche Folgen durch Corona

Guten Tag Gast. Schön dass Du mal hereinschaust! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Einzelgängerforum.de"-Team.
  • Gibt es wohl viele Firmen, die durch Corona pleite gegangen sind oder/und Kurzarbeit machen? Irgendwie wird das Thema ja auch gut totgeschwiegen seitens unserer Regierung..

    Gastronomie ist klar, die Branche dürfte kaputt sein.


    Was mir hier in meinem Viertel auffällt, es fährt kaum noch einer regelmäßig zur Arbeit, die meisten Autos stehen hier den ganzen Tag nur herum, was nur heißen kann, dass die alle arbeitslos geworden sind oder Kurzarbeit machen.

    Ist das bei euch auch so, dass viele gar nicht mehr arbeiten gehen?


    Finde ich langsam erschreckend, wie soll das alles nur weiter gehen.

  • Gibt es wohl viele Firmen, die durch Corona pleite gegangen sind oder/und Kurzarbeit machen? Irgendwie wird das Thema ja auch gut totgeschwiegen seitens unserer Regierung..

    Weiß noch keiner, die Insolvenzregeln sind ausgesetzt. Firmen brauchen sich schon fast ein Jahr nicht mehr insolvent melden, auch wenn sie es sind.

    Was sonst strafrechtliche Konsequenzen hätte, Insolvenzverschleppung, ist derzeit von der Regierung gewünscht.

    Wird noch mindestens bis zur Wahl so bleiben, danach wird es richtig knallen, in vielfacher Hinsicht.

    Hier arbeiten alle so wie immer, wo ich wohne.

    Manche haben nur eine Viertage Woche, die Fabriken hören mit der Spätschicht Freitag auf. Also um 22 Uhr ist Ende, keine Nachtschicht Freitag auf Samstag.

    Sonst gint es keine ungewöhnlichen Veränderungen.

    Andere arbeiten jetzt aber auch Samstag Frühschicht, manche fangen Sonntagabend um 22 Uhr wieder an.

    Also ein paar Verschiebungen in den Arbeitszeiten ja.

  • Also das kann ich hier nicht feststellen. Die Nachbarn meiner Eltern arbeiten beide bei der Gemeinde, Verwaltung.

    Die arbeiten von zu Hause, öffentlicher Dienst eben.

    Alle anderen arbeiten normal.

    Das mit der Insolvenzordnung stimmt, da wird es noch Überraschungen geben, aber erst nach der Wahl.

  • Hier ist alles normal, ich arbeite die ganze Zeit bei Corona, meine Kollegen auch, mit dem Rest habe ich nichts zu tun.

    Was geht mich der öffentliche Schlafdienst an, ich arbeite.

    Pleite sind wir auch nicht, irre viel zu tun und lohnende Aufträge.

  • Mir fällt diesbezüglich auch nichts besonders auf. Ich selbst habe mehr Arbeit als zuvor, da der Bau boomt !

    Zombiefirmen sind der Regierung eh ein dorn im Auge ,diese Darin beschäftigen Facharbeiter könnten in ordentlichen Firmen untergebracht werden. Leider bricht dadurch eine Weile die versorgungskette zusammen. Sowas heilt sich von selbst mir einer gewissen Durststrecke natürlich.