Menschenhass

Noch gar nicht im Bett, Gast? Schön dass Du mal hereinschaust! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Einzelgängerforum.de"-Team.
  • Wie ihr wisst, habe ich schon als Kind Menschen gemieden, ich wollte keine Freunde, auch keine Beziehungen, generell gehe ich Menschen aus dem Weg. Ich bin durch die Hochsensibilität und meine angeborene Art und Introvertiertheit meist völlig überfordert, da reicht es schon, wenn mir Menschen entgegenkommen und die Gefahr besteht, ich könnte angesprochen werden. Ich muss gestehen, dass ich dann normalerweise ziemlich miesepetrig bin und teilweise aggressiv werde, weil anscheinende Viele ein Nein nicht verstehen können. Wie handhabt ihr das mit unliebsamen, aber doch teilweise nötigen Kontakten. Ich möchte einfach nicht gern reden, ich habe 0 Interesse an dem, was Andere zu erzählen haben. Es geht mir am A.... vorbei. Ich will einfach nur meine Ruhe haben, das scheint zuviel verlangt zu sein. Und ich sage das so und die Leute raffen das nicht. Wäre schön, wenn ich einen Rat oder eine Idee bekommen könnte. Ich habe mich noch nie mit Gleichgesinnten austauschen können. Mich bringt das zur Verzweiflung. Für mich ist Einsamkeit und Alleinesein paradiesisch und der Frieden, den ich wirklich brauche. Da das unmöglich ist oder selten möglich, brauche ich eine Idee, weil bisher alles über kurz oder lang im Sande verlief, Flucht ist nicht immer möglich. 😂

  • Welche Kontakte?

    An der Arbeit? Ich fahr in die Firma, da hole ich meinen Servicewagen ab.

    Dann geh ich ins Büro und hole mir die Aufträge oder den Auftrag für den Tag.

    Da sag ich kurz morgen, nehm aus meinem Fach den Auftrag.

    Habe ich Freitag schon gemacht jetzt, aber morgen seh ich trotzdem noch mal nach, kann schon wieder was geändert sein.

    Meine Kollegen machen das gleiche.

    Dann fahren wir los, meist jeder für sich mit seinem Werkstattwagen. An verschiedene Orte, da warten und reparieren wir Flurförderzeuge.

    Beim Kunden sage ich Tag, Firma xxx Wartung Stapler, Kran oder was immer, der sagt mir wo die Teile stehen, und fertig.

    Dann fange ich an.

    Wenn fertig, gehe ich wieder zum Kunden, Meister oder was auch immer, sag das fertig.

    Das war es für mich. dann schicke ich meinen Arbeitsbericht an die Firma, sind so Formblätter, die haben wir auf dem Tablett.

    Also verbrauchtes Material, Ersatzteile, wie lange ich da gearbeitet habe, wie weit die Anfahrt war in km.

    Besondere Vorkommnisse.

    Das war es, dann ab nächster Kunde, oder zurück zur Werkstatt, wenn es nicht mehr lohnt für den Tag.

    Da sag ich wieder Tag, dann hole ich mir verbrauchtes Material aus dem Lager, packe e in meinen Werkstattwagen, dann noch kurz ins Büro, ob es Fragen gibt zu meinem Arbeitsbericht, zur Materialverbrauchsliste.

    Irgendwelche Spezialaufträge nächster Tag?

    Feierabend sthumb

  • Nun auch ich habe HSP und bin introvertiert.

    Nur muss ich leider arbeiten, und in meinem Beruf habe ich mit Mitarbeitern und Kunden zu tun.

    Haupt Arbeitszeit ist allerdings Frühling,Sommer und Herbst.

    Im Winter ist es ruhiger, aber das ist o.k.

    Ich versuche es so gut wie möglich zu machen, ich mag meinen Beruf, muss also mit Kontakten leben.

    In der Freizeit vermeide ich es.

    Ausser beim einkaufen habe ich keine Kontakte.

    Das geniesse ich auch sehr.

    Da ich keine Nachbarn habe,fällt das auch weg. Ich lebe in einem Dorf allerdings am Ende.Geschäfte sind im Gewerbegebiet .Ich gehe aber immer morgens um 7 einkaufen ,sodas da kaum Leute sind.

    Den Rest bestelle ich im Internet.

    So lebe ich schon immer,und es gefällt mir.

    Wenn ich mal in Rente bin,werde ich mein Einsiedler dasein noch mehr geniessen.

  • An der Arbeit sind einige Kontakte, mit denen ich über die Arbeit spreche.

    Macht mir auch nichts aus.

    Private Kontakte an der Arbeit meide ich, bis auf eine direkte Kollegin, mit der ich mich sehr gut verstehe.

    Wir unternehmen auch manchmal etwas privat, allerdings selten.

    Während Corona eher nicht.

    Sonst habe ich die üblichen Kontakte, zu meinen Eltern, meinem Bruder und das auch gerne.

    Beim Einkaufen im Supermarkt, Guten Tag und Danke an der Kasse sind ja kein Problem.

    Alles andere bestelle ich, nachdem ich mich im Internet ausführlich informiert habe.

    Beratung in Geschäften benötige ich nicht, wenn wäre es aber auch kein Problem für mich.

    Ist nicht so das ich nicht mit Leuten reden kann, höflich und korrekt.

    Ich höre mir die Meinungen an, äußere meine aber nicht immer. Ist auch kein Problem, für

    sonderlich hält mich keiner.

  • Mit meinem Chef verstehe ich mich sehr gut. Er liebt die Natur, wir arbeiten zu zweit, meist bekomme ich den Schlüssel für den Laden und arbeite nachts alleine, dann hat er am Morgen die getane Arbeit, ich ganz meine Ruhe. Einkaufen gehe ich entweder gleich morgens oder kurz vor Ladenschluss und ich bestelle im Internet, was hier sicher keinen wundert. Ich wohne allerdings in einem belebten Gebiet und schon im Treppenhaus, spätestens vor der Tür, geht´s los. Durch Hsp bin ich so empfindlich auf Geräusche, Licht und Gerüche, ich habe schon jahrelang mit einem Therapeuten alles Mögliche ausprobiert, damit ich da abgehärter werde. Er sagt immer, ich muss das akzeptieren. Draußen redet mich generell fast immer irgendein Mensch an. Das war auch schon immer so, warum weiß ich nicht. Mich wundert das, weil ich nie einladend gucke, ich selbst würde mich freiwillig nie ansprechen :D Naja gut. Ich bin froh, dass ich keine Familie usw habe, wenigstens das bleibt mir erspart. Danke für die Einblicke in euer Leben. Es tut schon gut, dass es dieses Forum gibt. Vorher hatte ich mein Leben lang das Gefühl, auch durch andere vermittelt, dass mit mir was nicht stimmt. Ich mag einfach keine anderen Leute, in der Natur und mit Tieren und Musik und Büchern fühle ich mich wohl. Danke ihr Lieben. Wenn andere das da draußen überleben, werde ich das wohl auch noch ein Weilchen hier aushalten.

    Ich bin schon froh, dass ich keinen Bürojob mehr habe, wie früher, ständig umgeben von unangenehmen Leuten und Lärm. Jetzt ist das Geld zwar weniger, aber dafür ist dort wenigstens kein Störenfried. Nach jedem Menschenkontakt musste ich mich erholen.

    Einmal editiert, zuletzt von TaurusM ()

  • Also reden brauch ich zuhause nicht, mit dem Kater manchmal. Wenn ich nicht will auch das nicht.

    Hier im Haus sind 3 Parteien, eine davon ich.

    Die unter mir wohnen seit 2016 hier, in der ganzen Zeit habe ich die vielleicht ein Dutzend Mal im Treppenhaus getroffen, mehr als 50 Wörter habe ich mit denen in der Zeit nicht gewechselt.

    Meist Moin oder Danke, wenn die mal ein Paket für mich angenommen haben.

    Das ist unkompliziert, wir stellen den Kram unten auf die Treppe.

    Die ganz unten sind ma 15.6. eingezogen, ein Arzt Orthopäde wohl aus einem Krankenhaus in Kassel mit Frau und kleinem Kind.

    Habe noch keinen gesehen von denen. :thumbup: Schon fast symphatisch.

    Ans Telefon gehe ich nie persönlich, ich habe einen Anrufbeantworter. Anrufen tut hier sowieso nur mein Arbeitgeber, weil man mir wieder einen freien Tag wegnehmen will.

    Darum habe ich den Anrufbeantworter heute ausgestellt, Handy im Flugmodus, ich habe nämlich Montag und Dienstag frei.

    Dabei soll es auch bleiben.

    An der Arbeit, tja aktuell arbeite ich im Impfzentrum Stadt XX Bewachung in Nachtschicht. Mit 2 anderen Typen. Meist täglich wechselnd die anderen Typen.

    Gut ist, ich bin dort der, der den Hut auf hat. Einsatzleiter nämlich, was ich sage ist Gesetz. sbiggr

    Meist fange ich so an, Fresse halten, zuhören, ich widerhole nichts. Dann hat man schonmal die nötige Aufmerksamkeit.

    Sind sie nicht gewohnt die kleinen Schwuchteln, die labern in einer Tour, telefonieren mit ihrer WhatsApp Scheisse.

    Dann werfe ich sie aus der Wachbude, die Halle vom Impfzentrum ist ein ehemaliger Großmarkt, riesig groß,

    Da ist genug Platz für euch und euer Schwachsinns Gelaber.

    In meiner Nähe haltet ihr die Klappe.

    Hier redet nur der Fernseher (Netflix) oder ich. rlsrn1

  • Dieses Thema enthält 5 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.