Erbe - Hat jemand Ahnung?

Guten Tag Gast. Schön dass Du mal hereinschaust! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Einzelgängerforum.de"-Team.

Es gibt 26 Antworten in diesem Thema, welches 646 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Waldfee.

  • Ich habe eben erfahren, dass mein Adoptivvater es geschafft hat, sich tot zu saufen, mit 82 Jahren wurde er tot aufgefunden. Jetzt ist es so, dass ich seit Jahren keinen Kontakt hatte, nur dann und wann ein paar Infos bekommen habe, wie auch eben und meine Kindheit beschissen war. Ich will weder zu der Beerdigung, noch irgendwas haben. Der Besitz wird zur Hälfte an seine Frau und dann zu je einem Viertel an mich und meinen Adoptivbruder verteilt. Ich will das nicht. Mal abgesehen davon weiß ich nicht mal, ob die Schulden haben und ich habe keinen Bock auf Verschuldung und, dass die mir sogar nach dem Tod noch Übel bringen. Muss ich jetzt aktiv werden oder warten, ob ich Post bekomme? Kennt sich jemand erfahrungstechnisch aus mit Erbe ausschlagen? Boah ich kann sowas überhaupt nicht brauchen, aber wie immer im Leben kommen so Überraschungen immer dann, wenn sie am wenigsten gebraucht werden. Ich will am besten ohne Probleme aus der Schose raus und damit gar nix zu tun haben.

    ps. Hab mich zwar reingelesen, die Ausschlagung muss bei meinem Amtsgericht erfolgen und kostet ab 30 Euro aufwärts, aber ich habe 0 Erfahrungswert bei sowas.... Naja, notfalls lasse ich mich überraschen.

    Einmal editiert, zuletzt von TaurusM ()

  • Man wird angeschrieben wenn sie was wollen. In diesem Fall kann man jegliche Erbschaft ablehnen. Dazu muss man aber dann persönlich mit Termin im Nachlassgericht antreten. Über kosten diesbezüglich weiß ich nichts.

  • Nun ich kenne mich da auch nicht aus.Aber ich weiss, das man auch Schulden erben kann.Aber wenn du das Erbe ablehnst( wer hat dich verständigt?),brauchst du doch nicht bezahlen. Wofür?

    Aber ich würde auch abwarten,bis ich was schriftliches bekomme.

  • Vielleicht wäre es gut dich beraten zu lassen. Ich hab grad im Netz gelesen,du musst das Erbe innerhalb einer Frist ausschlagen.Du kannst sogar falls,das Erbe sehr gross ist,nachdem du ausgeschlagen hast, das rückgängig machen. Würde ich mir gut überlegen.

  • Dieses Thema enthält 22 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.