Soziopathie

Noch gar nicht im Bett, Gast? Schön dass Du mal hereinschaust! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Einzelgängerforum.de"-Team.
  • Der Soziopath ist verantwortungslos, skrupellos, ohne Mitgefühl für andere,
    Er kann allerdings auch charismatisch und sehr charmant sein.

    Soziopathie ist eine bestimmte Form der Persönlichkeitsstörung.

    Betroffene zeigen ein gestörtes Sozialverhalten: Sie benehmen sich rücksichtslos und extrem egoistisch, verfolgen nur ihre eigenen Ziele, kennen kein Mitgefühl, missachten soziale Normen und können sich Regeln nicht unterwerfen.

    Schon in der Jugend fallen sie durch aggressives und antisoziales Verhalten auf. Sie prügeln sich häufig, stören in der Schule den Unterricht, sind notorische Lügner, betrügen und stehlen.

    Häufig missachten sie soziale Regeln, übertreten Gesetze und werden kriminell. Manchmal sind sie aber auch sehr erfolgreich und gelangen zu hohem sozialem Status, gerade weil sie ihre eigenen Interessen vor die der anderen und die der Gemeinschaft stellen und häufig skrupellos durchsetzen.

    Der Psychiater spricht von dissozialer, oder antisozialer Persönlichkeit.


    Menschen mit antisozialer Störung neigen zu einem riskanten Lebensstil, insofern haben sie ein erhöhtes Risiko für Unfälle. Außerdem besteht bei ihnen im Vergleich zur Normalbevölkerung ein relativ hohes Suizidrisiko,


    Der Umgang mit Soziopathen ist nicht ungefährlich. Gerade, weil sie oft charismatisch und charmant sind, wirken diese Menschen auf andere anziehend.

    Dissoziale Persönlichkeiten befinden sich häufig in Beziehungen und Partnerschaften – selbst, wenn diese meist nur kurzlebig sind