Hohe Anteile der schizoiden Persönlichkeit

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Staatsfeind.

  • Hallo zusammen,


    vergangenen Dienstag eröffnete mein Therapeut mir, was er denkt, was mit mir los ist. Er vertritt die Meinung, dass ich hohe Anteile der schizoiden Persönlichkeit in mir trage. Tatsächlich habe ich in letzter Zeit beobachten können, dass das, was ich zu sein glaube, bei den andern ganz anders anzukommen scheint, z. B. ich empfinde mich gerade extrem freundlich und andere aber empfinden mich eher als schroff. Das hat mich total verwirrt und ich weiß jetzt manchmal überhaupt nicht mehr, wer oder was ich eigentlich bin. Kennt das jemand? Wie kann ich damit denn künftig umgehen? Wie bekomme ich ein realistisches Gespür für das, was ich aussende? Vielleicht kann mir ja jemand antworten.


    Mit lieben Grüßen
    Entfernte

  • Wie kann ich damit denn künftig umgehen? Wie bekomme ich ein realistisches Gespür für das, was ich aussende?


    Aber das sind doch die Dinge bei denen dir dein Therapeut helfen sollte, nicht? Ich schätze, den wird hier wohl keiner ersetzen können.
    Vielleicht hilft es ja, die Menschen mit denen du zu tun hast, immer wieder um Feedback zu bitten, über ihre Einschätzung deiner momentanen Stimmung. Und dabei auch ganz beherzt zugeben, dass du versuchst, Defizite in deiner "Sendungs-Genauigkeit" aufzuspüren und diesen entgegenzuwirken. Aber so eine Flucht-nach-vorne-Haltung ist nunmal nicht jedermans Sache, kann also keinen Erfolg garantieren. :)

    Ich hatte mich gerade hingelegt, da fragte eine Stimme:
    "Was ist der Sinn des Lebens?"
    Und ich antwortete:
    "Mach jetzt bloß keinen Stress."

  • Ich danke dir für diesen Tipp. Ich finde ihn gar nicht schlecht .Es gibt zumindest einzelne Menschen, bei denen ich mich das durchaus trauen könnte.


    Ich denke, das werde ich in der Tat tun.


    Herzlichen Dank
    Entfernte

  • Na, dann wünsche ich dir viel Erfolg ...und Durchhaltevermögen :)

    Ich hatte mich gerade hingelegt, da fragte eine Stimme:
    "Was ist der Sinn des Lebens?"
    Und ich antwortete:
    "Mach jetzt bloß keinen Stress."

  • Gestern Abend habe ich eine Selbsthilfegruppe für Schizoide aufgesucht. Ich muss sagen, ich bin nicht der Mensch, der sich unter anderen besonders wohl fühlt, aber dort tat ich es. Und obwohl ich definitiv doch ziemlich anders bin als z. B. mein Mann, habe ich mich zum esrten Mal irgendwo zugehörig gefühlt - und das sogar auf Anhieb. Ich habe heute Nacht kaum geschlafen, weil mich das so sehr beschäftigt hat. Trotzdem bin ich heute Morgen gut aus meinem Bett gekommen und habe heute Morgen sogar in aller Herrgottsfrühe Musik gehört und in meiner Küche getanzt. Das ist ein Zeichen dafür, dass es mir gut geht. Außerdem, glaube ich, heute Nacht die Antwort darauf gefunden zu haben, warum mich gerade insbesondere schizoide Menschen so besonders anziehen und warum ich sie auch immer so gezielt finde. Denn das ist ja irgendwie schon ziemlich abartig. Aber anscheinend spielt das Unterbewusstsein dabei schon eine ziemlich große Rolle. Ich muss das irgendwie noch in der Therapie für mich abklären. Ich bin jedenfalls ziemlich froh, dahingegangen zu sein.



    @ Serenity,


    mein Therapeut hat gemein, jetzt würden wir uns zusammen auf den Weg machen, Gefühle erspüren zu lernen (seine Worte)

  • Dieses Thema enthält 7 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.